Hörbeispiele

Folgende Hörbeispiele zeigen einen Ausschnitt aus der Vielfalt der Interpretationsmöglichkeiten für Trompemusik.

Sie stammen aus deutscher und deutsch-französischer Koproduktion, deren Ursprung zum jeweiligen Musikstück vermerkt ist.

Wir danken für die freundliche Bereitstellung durch die Urheber und wünschen ein spannendes und abwechslungsreiches Klangerlebnis.

  

"L'Arrivée au Rendez-Vous" aus der Audio-CD Bayern-Burgund 1994 (Wolf-Dieter Fischer, Spiegelstrasse 8, 81241 München)  traditionelle Fanfare des Jagdablaufs, die eine bestimmte Situation ( die Ankunft an einem vereinbarten Treffpunkt) signalisiert und hier in der Besetzung als Trio dargeboten wird.

 

"Les Echos des Alpes" (Tyndare) aus der Audio-CD Rallye Trompes de Bavière und ihre Freunde 1990 (Wolf-Dieter Fischer, Spiegelstrasse 8, 81241 München): Eine großartige Komposition, in der der Zuhörer am Anfang in einem Wechselspiel zweier Solisten im Forte und Radoux den Eindruck eines Echos erlebt, bevor ihm darauf folgend mit den so harmoniereichen und melancholischen Klängen der Radouxspieler und  den lebendigen und weittragenden Klängen der gesamten Fortegruppe jeweils ein abwechslungsreicher und spannender melodischer Satz geboten wird.

 

"La Michel Dasnoy" (Pierre Dornez) aus der Audio-CD Bayern-Burgund 1994 (Wolf-Dieter Fischer, Spiegelstrasse 8, 81241 München)  Fanfare zu Ehren einer Persönlichkeit, vorgetragen als Solofanfare "Phrase par Phrase" von zwei sich abwechselnden Solisten. Trotz der gleichen musikalischen Auffassung und Blastechnik beider Bläser, sind die Unterschiede in der Darbietung ähnlich deutlich zu hören, wie die charakteristischen Ausprägungen der Sprache zweier unterschiedlicher Personen.

 

"Souvenir de Thaining" (Sylvain Oudot) aus der Audio-CD Bayern-Burgund 1994 (Wolf-Dieter Fischer, Spiegelstrasse 8, 81241 München): Ein Radoux-Stück mit tragend und andächtig vorgetragenen Phrasen in reduzierter Lautstärke, aber vollem Tonvolumen. Im Radoux werden zur Erweiterung der Akkorde manche Töne gestopft (Bouche) und dadurch die Harmonien für den Zuhörer reicher und spannender. Die typische Ondulation - das ausgeprägte Vibrato  - wird dann einer gut ausgebildeten Singstimme gleichend  - besonders hervorgehoben gespielt.

 

Auszug aus "La Corton Charlemagne" (Sylvaine Bertrand) aus der Audio-CD Bayern-Burgund 1994 (Wolf-Dieter Fischer, Spiegelstrasse 8, 81241 München): Die Melodien der Trompe sind harmonisch in ein grosses Orgelwerk eingebettet. Anmutig fügt sich das Spiel der Viola zur Trompe hinzu und führt den Zuhörer in ein einzigartiges Klangerlebnis klassischer Musik.